TierarztpraxisThorsten Schröder

Vorsorgeimpfungen

für Kaninchen

Dass nicht nur Hund und Katze geimpft werden sollten, sondern auch unsere Hauskaninchen, ist nicht jedem Kaninchenhalter klar. Dabei können sich auch Kaninchen, die ausschließlich im Haus gehalten werden, mit tödlichen Krankheiten infizieren. Sicherlich ist es auch bei ihrem Tier so, das der ideelle Wert des kleinen Schatzes weit über die jährlichen Impfkosten hinausgeht. Erfahren Sie hier mehr:

RHD

Das Rabbit Haemorrhagic Desease (RHD) ist eine meist tödlich verlaufende Kaninchenkrankheit, die auch als Chinaseuche bezeichnet wird. Bei dem Erreger handelt es sich um ein sogenanntes Calici-Virus, welches als äußerst unempfindlich gegen Umwelteinflüsse gilt und auf direktem und indirektem Wege übertragen werden kann. Direkte Übertragungswege ergeben sich wie bei der Myxomatose über den Stich von Stechfliegen, Flöhen, Läusen oder Zecken. Jedoch berichten auch immer wieder Kaninchenhalter von der Infizierung reiner Wohnungskaninchen. Diese werden entweder auch über Insekten infiziert oder gelangen auf indirektem Wege über Grünfutter oder andere kontaminierte Futtermittel, Einstreu, etc. an das Virus.

Die Inkubationszeit beträgt ein bis drei Tage. Beim perakuten Verlauf der Chinaseuche sind die Tiere symptomlos und verenden plötzlich durch Erstickungsanfälle und unter Nasenbluten. Oft schreien sie schrill auf und fallen um.
Beim akuten Verlauf zeigen die Tiere Benommenheit, Unruhe.

Myxomatose

Bei der Myxomatose handelt sich um eine Viruserkrankung aus der Familie der Pockenviren, die immer wieder große Populationen von Wildkaninchen befällt und teilweise vernichtet.

Durch vielfältige Übertragungswege gelangt dieses meist tödliche Virus, das nicht auf den Menschen oder andere Säugetiere übertragbar ist, auch zu unseren Hauskaninchen. Nicht nur Stechmücke und Kaninchenfloh können auch im Haus lebende Kaninchen infizieren, auch gesammeltes Grünfutter gilt als Übertragungsweg. Deshalb sollte man die halbjährliche Impfung  nicht versäumen.

Das Krankheitsbild umfasst in der Regel Schwellungen an den Augen, Augenausfluss, Ödeme und andere Infektionen. Dabei kann die Myxomatose unterschiedliche Verlaufsformen annehmen. Während der akuten Verlaufsform erkennt man geschwollene Augenlieder, verursacht durch....

Schützen Sie Ihr Kaninchen vor diesen Krankheiten!

Sprechen Sie uns an - Wir beraten Sie gerne.

 

 

 

logo
Aachener Str. 542, 50226 Frechen(Königsdorf) Tel.: 02234 / 62202 - info@tierarztpraxis-frechen.de